Sebnitzer Radfahrerverein 1897 e.V.

OZP 50 Podralsko - Rennen in Osečná

Was könnte man am Sonntag für ein Rennen fahren, fragte sich Maximilian Geisler vom Sebnitzer Radfahrerverein letzte Woche kurz vor der letzten Prüfung zum Realschulabschluss.
Trainer Uwe Mosig und Maximilians Eltern beratschlagten sich und fanden ein Rennen, was passte. So zog sich Maximilian Sonntag früh die Vereinssachen und Wettkampfbeine an und fuhr nach Osečná in der Nähe von Liberec. Denn wieder einmal zeigten die Tschechen wie Radsport, auch in Pandemiezeiten, gehen kann.
Gut eine Stunde vorm Start angekommen, ging das übliche Prozedere los- Anmeldung, kurzer Streckencheck und den Startplatz suchen. Der wurde kurz zuvor noch an einen anderen Ort verlegt. Die ersten 50 Startplätze waren für die Elitefahrer und Gewinner des letzten Jahres bestimmt. So musste sich Maximilian im 2. Startblock einordnen.
Um 12 Uhr fiel dann der Startschuss für die 58 km lange Strecke. Es musste eine Runde von 25 km und eine Runde von 33 km gefahren werden. Am Ende der 25 km Runde fuhr Maximilian sehr stark in der Ausreißergruppe von ca. 12 Fahrern mit. In der zweiten etwas längeren Runde teilten sich die Ausreißer nochmals und so fuhr er mit 2 tschechischen Kontrahenten ein eigenes Rennen. Auf dem letzten Kilometer vorm Ziel gab Maximilian noch einmal alles und beendete das Rennen als Erster, mit fast 30 Minuten Vorsprung, in seiner Altersklasse. In der Gesamtwertung fuhr er auf Rang 9 von 110 Startern in der 58 km Kategorie.
Es war wieder ein unglaublich erfolgreicher Tag und die Prüfung am Montag lief auch wie von selbst. Jetzt ist erstmal 2 Wochen Pause, bevor es am 17.7. 2021 zur Tour de Ralsko nach Mimon geht.

01.07.2021

zurück

 

Unsere Sponsoren

VolksbankENSOWEA

Impressum | Datenschutz

powered by webEdition CMS